CREATE ACCOUNT

*

*

*

*

*

*

FORGOT YOUR PASSWORD?

*

"Runter vom Sofa, raus in die Natur!"



Tag X - mein ERSTES Straßenrennen ????????!! # Tina

Das LehninerHasenrasen hatte ich für meine Jungfernfahrt auserkoren... die Startliste war gefüllt mit starken Frauen, wodurch mein Ziel primär auf "lernen, beobachten und ausprobieren..." ausgelegt war.

8 Runden á 6,4 km / flach ( 2 kleine Hügelchen, unter MTB'lern nicht erwähnenswert ????) und eine ziemlich eng werdende, spitze Kurve direkt nach dem letzten Hügel... Dies war wohl das Nadelöhr, wo man besonders Obacht geben sollte um nicht umgefahren zu werden. Dachte ich.. bis zum Zeitpunkt X ....am Tag X ????????...aber dazu gleich mehr..

Die ersten 5 Runden waren eigentlich recht lässig.. ab und zu wurde an der Spitze etwas "gezuckt", was sich aber alsbald wieder ausglich und das Feld wieder ran rollte... neugierig und aufmerksam beobachtete ich das Verhalten der anderen Damen. Positionsmäßig schmuggelte ich mich nach und nach ins vordere Viertel und versteckte mich im Feld... ab Runde 5 wurden alle irwie unruhiger. Immer wieder wurden vorne kurze Attacken an den "Anstiegen" gefahren, die ich aber auch immer gut mitgehen konnte. Ich fühlte mich richtig gut und die Beine spielten voll und ganz mit. In der 6.ten Runde fuhr ich unter den ersten mit und war schon voller Vorfreude ???????? auf den Endspurt.

Bis zum Moment der Momente..

...kurz vor Ende der 7 Runde passierte es.. ich wollte mit den ersten 5 um die enge Passage auf die "Ruppelstraße" Richtung Zielgeraden fahren und trat am letzten, vorherigen Hügel an.. rechts am Grüppchen vorbei war alles frei, also rinn in die Pedale und Arsch aus m Sattel... plötzlich fuhr einer der Senioren Herren einen Schlenker und touchierte meinen Lenker... er kam dabei ins straucheln und drängte mich rechts ab.. da ich null Ausweichzone hatte, wählte ich die Wiese und im nächsten Moment rauschte ich volle Pulle in ein dort abgestelltes Zuschauer-Rad hinein, welches unerlaubterweise am Straßenbegrenzungspfahl abgestellt worden war.

Ich ging mit schmackes übern Lenker und wurde in einer Sekunde komplett auf Null runter gebremst. Wie ich aufkam weiß ich nicht mehr. Mein Nacken schmerzte, mein Helm saß auf halb neun, mein Becken verdreht. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes lag ich wie n Käfer auf m Rücken und sorgte mich bereits um mein Rad ????????..da mir versichert wurde, dass es heile zu sein schien, befasste ich mich wieder mit meiner eigenen Beweglichkeit. Diese wurde mir aber komplett durch Stifneck und Beckenfixierung genommen. Im örtlichen Krankenhaus durfte ich noch zum Sono, Röntgen & Co.,um ernstere Folgen auszuschließen.... auf eigenen Wunsch habe ich dann das KH verlassen und eine angeratene 24Std Beobachtung ausgeschlagen.

Gebrochen ist nichts, "lediglich" eine ziemlich starke Prellung des Steißbeins (dadurch ein äußerst sonderbares Bewegungsmuster ????) und eine Gehirnerschütterung habe ich als Andenken mitgekriegt.

Abschließend möchte ich mich bei meinem Göttergatten ???? entschuldigen, dass ich ihn um sein Rennen gebracht habe ????.. wegen mir hat er sein Rennen (was nach uns gestartet wäre) sausen lassen und durfte stundenlang im Krankenhaus verbringen ????.

Ich hätte so gern erfahren, wie das Rennen sich in der letzten Runde entwickelt und letztlich ausgegangen wäre!! Schade ????

Nun heißt es Wunden lecken und beim nächsten Mal wieder angreifen und Erfahrung sammeln ???????????? Fazit: Straße fetzt schon irwie ???? ich bleib am Ball ????

Eure Tina

 

Hornburg Bikes               Audi kpl        Cannondale grn      Logo 220 

MAXXIS news   BIEHLER LOGO 2016   Prowell Official Logo (2)      northwave logo 

squeezy news   WernerHabermalz    fluid news   Recyclingpark

 

TOP